VCS 2000

Automatische Handelswertbestimmung von Schweineschlachtkörpern

Aufbau und Funktionsweise

  • 3-Kamerasystem, Erfassung der Schinkensilhouette (Typbewertung) und der Knochenansicht (Hälftenbewertung)
  • online-Einbindung in der Schlachtlinie
  • automatische Messung der Hälften
  • Bilddaten werden in einem PC mit einer speziellen Bildverarbeitungssoftware ausgewertet
zoom VCS 2000
zoom VCS 2000

Welche Informationen werden ermittelt?

  • Gewichte und Ausbeuten der wertbestimmenden Teilstücke, wie Schinken, Kotelett, Filet, Bauch, Teller u.a.
  • Bestimmung des Muskelfleischanteils
  • Typbewertung
  • Speckdicken im Lenden- und Rückenbereich
  • Bauch-, Schinken- und Kotelettmaße an verschiedenen Positionen
  • Ableitung von Sortierkriterien

Wie wird das VCS 2000 in den Betriebsablauf eingebunden?

  • flexible Datenausgabe über eine serielle Schnittstelle oder NT-Netzwerk an die Betriebs-EDV zur internen Nutzung bzw. Interpretation
  • Ergänzung bereits vorliegender Daten von anderen Klassifizierungsgeräten (z.B. Rohrbahnwaage und Sondenmeßgerät) mit den Daten des VCS 2000-Systems mittels VCS 2000-Server, sofortige Ausgabe der Informationen zum Handelswert und Schlachtkörpertyp
  • Ansteuerung von Sortiersystemen
zoom VCS 2000 zoom VCS 2000

Fenster schließen