VCIS 2000

System zur lückenlosen Identifizierung und Nachverfolgung von Schlachttierkörpern

 

Was ist VCIS 2000?

Flexibles System zum automatischen Markieren und Wiedereinlesen von Informationen zur lückenlosen Kennzeichnung, Identifizierung und Nachverfolgung von Schlachttierkörpern im Schlacht- und Zerlegeprozess.

Es werden kompakte Druck- und Lesestationen an der Schlacht- und Zerlegelinie eingesetzt, die automatisch an jedem gewünschten Verarbeitungsort die Identifizierung der Schlachtkörper sicherstellen.

zoom VCIS 2000

 

 

zoom VCIS 2000

 

 

Aufbau und Funktionsweise

  • Automatische Markierung von Schlachttierkörpern mit einem Strichcode, der die Schlachtnummer-Information speichert.

  •  Zum Aufbringen des Codes auf die Außenhaut der Schlachttierkörper kommt ein Tintenstrahldrucker zum Einsatz. Es wird eine für die Kennzeichnung von Schlachtkörpern handelsübliche lebensmittelechte Tinte verwendet. 

  • Automatisches Erkennen und Einlesen des Strichcodes durch ein Vision-System, bestehend aus Kamera und Beleuchtung.

  • Die von der Kamera aufgenommenen Strichcode-Bilder werden in einen Auswerte-PC geladen und von einer speziellen Decodierungssoftware ausgewertet und ausgegeben.

  • Druck- und Lesestationen können mit der Betriebs-EDV für einen lückenlosen Informationsaustausch verknüpft werden.

 


Druckversion

Seitenanfang